WordPress 4.5 „Coleman“ ist entschieden

Heute ist die neue Version von WordPress erschienen. Die Version 4.5 ist nach dem Jazzmusiker Coleman Hawkins benannt. Ein Fokus legte das Team der Open-Source-Software auf den Editor sowie dem Customizer.

Beim Editor gibt es nun Formatierungs-Kürzel und Links können besser eingefügt werden. Der Customizer ermöglicht eine bessere Vorschau auf mobile Plattformen sowie kann man Logos besser anpassen.

Die Änderungen wurden auch in einem Video zusammengefasst:

Die Beschreibung der Änderungen laut WordPress:

Verbesserungen am Editor

„Inline“-Verlinkung

Konzentriere dich auf das Schreiben durch eine weniger ablenkende Oberfläche, die dich an Ort und Stelle unterstützt und es dir erlaubt, deine Inhalte ganz einfach zu verlinken.

Formatierungs-Kürzel

Verwendest du gerne Shortcuts zur Formatierung von Listen und Überschriften? Diese sind jetzt noch nützlicher, mit horizontalen Linien und „code“.

Verbesserungen am Customizer

Direkte Vorschau des „Responsive“-Verhaltens

Sorge dafür, dass deine Website auf allen Bildschirmen toll aussieht. Sieh dir direkt im Customizer eine Vorschau der Ansicht auf Smartphones, Tablets und Desktopgeräten an.

Eigene Logos

Themes können nun auch Logos für dein Unternehmen oder deine Marke unterstützen. Das Twenty Fifteen und Twenty Sixteen Theme wurden aktualisiert. Beide unterstützen nun die Integration eines eigenen Logos, das du unter den Website-Informationen im Customizer einfügen kannst.

Unter der Haube

Selektive Aktualisierung der Ansicht

Der Customizer unterstützt nun ein umfassendes Framework, um Teile der Vorschau zu rendern, ohne deinen PHP-Code in JavaScript umzuschreiben. Sieh’s dir in Aktion bei Menüs an.

Intelligente Größenänderung von Bildern

Erzeugte Bilder werden nun bis zu 50% schneller geladen, ohne merkbaren Qualitätsverlust. Das ist wirklich toll.

Aktualisierung der JavaScript-Bibliotheken

jQuery 1.12.3, jQuery Migrate 1.4.0, Backbone 1.2.3, und Underscore 1.8.3 werden mitgeliefert.

Verbesserungen am Script Loader

Eine bessere Unterstützung von Script-Abhängigkeiten im Header/Footer wurde hinzugefügt. Das neue wp_add_inline_script() ermöglicht, registrierten Scripts zusätzlichen Code hinzuzufügen.

Bessere Embed-Templates

Embed-Templates wurden in Teilstücke aufgeteilt und können über die Template-Hierarchie direkt durch Themes überschrieben werden.

Über den Autoren
Ich arbeite schon seit Jahren mit dem Open-Source-CMS WordPress. Aus diesem Grund verfolge ich auch sehr genau die Entwicklungen in diesem Bereich. Hier auf diesem Blog notiere ich meine Beobachtungen bezüglich neuer Themes und versuche somit mein eigenes kleines Archiv zu erstellen.

Kommentar hinterlassen

*